Sie sind hier: Startseite > Orthopädie > Eigenblutbehandlung

Logo Eigenblutbehandlung

Eigenblutbehandlung

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Bei der Eigenblutbehandlung wird das Blut aus der Armvene entnommen, mit verschiedenen homöopathischen Zusatzstoffen versetzt und in den Gesäßmuskel wieder injiziert.

Die Auswahl der homöopathischen Mittel richtet sich nach der zu behandelnden Krankheit. Insbesondere bei Allergien, degenerativen Gelenkerkrankungen, zur Entgiftung, bei nervösen Unruhezuständen und Magen-Darm-Beschwerden findet diese Therapie Anwendung.

10 Behandlungen: 131,42 Euro
Homöopathika insgesamt: 15-70 Euro
(alle Preise sind Patientenpreise inkl. aller Steuern)

Lexikon

degenerativ, auf Abbauprozessen beruhend.

Injektion, Verabreichnung durch Einspritzen.

Dr. med. Nikolai Georgieff
Facharzt für Orthopädie im Geomed GmbH Medizinisches Versorgungszentrum
Naturheilverfahren, Chirotherapie, Tätigkeitsschwerpunkte Akupunktur (DGfAN) und Osteopathie, Fachkunde Strahlenschutz für das Anwendungsgebiet Röntgendiagnostik gesamtes Skelett